25.10.2017: Explosive Versuche am Alexandrinum für die 4b und 4c

Kann sich eine Flüssigkeit von alleine verfärben? Gibt es einen Luftballon, der sich ohne Pusten aufpumpt? Und wie stelle ich Tinte selbst her? Einen Schultag der ganz besonderen Art durften die Klassen 4b und 4c in der Woche vor den Herbstferien erleben: Das P-Seminar Chemie unter der Leitung von Frau Andrea Ehrle bereitete einen Tag ganz im Zeichen chemischer Experimente für die Kinder vor.
An mehreren Stationen konnten die Viertklässler in die Welt der Chemie eintauchen und ließen dabei Geheimschrift wieder sichtbar werden, trennten Tinte von Wasser mit Hilfe der Aktivkohle oder vergoldeten Silbermünzen über dem Bunsenbrenner.  Mit sichtlicher Freude und Begeisterung  arbeiteten die Schüler mit Haushaltsmitteln wie Essig, Speisestärke oder Lebensmittelfarbe und bewunderten ihre zauberhaften Ergebnisse. Dass das alles natürlich wenig mit Hexerei zu tun hat, sondern wissenschaftlich erklärt werden kann, wurde in kindgerechter Sprache von den Gymnasiasten am Ende des Versuches verdeutlicht.

Am Ende des Tages stand noch eine Überraschung auf dem Programm: Die Seminaristen hatten ein kurzes Theaterstück vorbereitet, welches durch die Vorführung mehrerer chemischer Experimente mit Licht, Feuer und Explosionen, zu einem besonderem Effekterlebnis wurde.

Bild 1 Artikel

Bild 2 Artikel

 

nach oben